DATANZDA a concert of dance 07.Okt. 18h

6. Juli 1962: erste Performance des berühmten New Yorker Judson Dance Theaters und Geburtsstunde des American Postmodern Dance.

Choreographische Meisterwerke von Trisha Brown, Lucinda Childs und Yvonne Rainer sowie Steve Paxtons Kontaktimprovisationen werden als Inspiration genutzt, um zu Rekonstruktion oder spielerischer Neuinterpretation anzuregen. Eine Lecture Performance führt durch den Abend und zurück in eine Zeit der tänzerischen Aufbruchstimmung, deren künstlerischer Geist auch heute nichts von seinem Zauber verloren hat.

Mit:

Tina Mantel

Muriel Mollet + Ivan Wolfe

Marco Volta & Schülerinnen der Zürcher Tanztheaterschule ZTTS:
Mazenauer Anina, Mistel-Terzi Dominique, Peter Celina, Schwarz Naomi, Thon Alba Sophia,
Venosta Karin, Zubler Fabienne

Schule für Tanz Improvisation und Performance (bewegungs-art) Freiburg, D:
Anir Leben, Annika Pawlitz, Barbara Wyss, Johanne Haari, Júlia Cirera, Lena Schillebeeckx,
Maya Conzelmann, Melanie Seeger, Zina Vaessen

Angelika Ächter + Monika Bächli

Produktion: Verein DATANZDA Anne Rosset & Angelika Ächter

flyer 1 flyer 2

Monika Bächli

Keine Kommentare:

Kommentar posten